Planned Parenthood und die gek(l)auften BabyOrgane

Auf dem Markt für fetale Körperteile verkauft man ein Baby-Hirn für 3.340 $.

ANON NOTABLE!

Republikaner auf dem speziellen Hauspanel, das die Übertragung von fetalem Gewebe von abgetriebenen Babys untersucht, werden heute in einer Anhörung Beweise präsentieren, die den Preis pro Körperteil aufschlüsseln.

Mit Freigabe dieses Beweises sagen Republikaner, haben sie genügend Unterlagen, zum zu zeigen, dass einige Abtreibungskliniken und Vermittlerbeschaffungsgeschäfte Bundesgesetz verletzt haben können.

“Es ist gerade schrecklich,” Repräsentant Marsha Blackburn, R-Tenn., der die Untersuchung des Hauses der fetalen Gewebeindustrie führt, erklärte das tägliche Signal. “Sie legen Wert auf diese Organe von diesen Kindern – ungeborene Kinder, die abgetrieben wurden. Es ist einfach unglaublich.”

Nach Angaben der Republikaner, die an der Untersuchung beteiligt waren, bezahlte ein Forscher eine Vermittlungsfirma $3.340 für ein fetales Gehirn, $595 für einen “Babyschädel, der an obere und untere Gliedmaßen angepasst war”, und $890 für “obere und untere Gliedmaßen mit Händen und Füßen”.

Middleman Beschaffungsunternehmen sind Unternehmen, die Gewebe und andere Körperteile von Fehlgeburten beziehen und diese an Institutionen oder andere Organisationen für die Forschung weitergeben. Nach Bundesrecht basiert der Transport von fetalem Gewebe auf einem Non-Profit-Modell.

Die Dokumente des Ausschusses, die heute in einer Anhörung des Parlaments über die Preisgestaltung für fetales Gewebe verwendet werden, beinhalten Zahlungen, die von einer Vermittlungsfirma an eine Abtreibungsklinik auf monatlicher Basis geleistet werden. Diese Dollarbeträge reichen von 6.010 bis 11.365 Dollar.

Über die Spanne eines Jahres bezahlte eine Forschungseinrichtung einer Zwischenhändlerfirma 42.535 Dollar, um 38 fetale Gehirne, 12 fetale Herzen, drei fetale obere und untere Gliedmaßen, fünf fetale Lebern und 12 fetale Bauchspeicheldrüsen zu erhalten, gemäß den Dokumenten des ausgewählten House Panels.

Das Select Investigative Panel on Infant Lives, wie es formal bekannt ist, wurde am 7. Oktober 2015 gegründet, als das Haus eine Resolution verabschiedete, in der eine vollständige und vollständige Untersuchung der medizinischen Praktiken von Abtreibungsdienstleistern und der Geschäftspraktiken von Beschaffungsorganisationen, die fetales Gewebe verkaufen, gefordert wurde.

In den jüngsten Dokumenten, die veröffentlicht wurden, identifizierte das Panel nicht öffentlich Unternehmen oder Personen, die an den Transaktionen beteiligt waren, “aus Vorsicht”, sagte Blackburn The Daily Signal in einem Telefoninterview vor der Anhörung.

Da die Dokumente stark redigiert wurden, war The Daily Signal nicht in der Lage, die Preise für jedes Körperteil unabhängig zu bestätigen.

Das Panel kündigte jedoch Anfang des Jahres an, dass es Vorladungen an Unternehmen und Organisationen ausstellt, die sich weigern, an der Untersuchung mitzuwirken. Zu diesen Gruppen gehörten StemExpress, Ganogen, Biomedical Research Institute of America, die University of New Mexico und Southwestern Women’s Options.

Democrats auf dem auserwählten Panel haben die Untersuchung eine “Hexenjagd” durch Blackburn und andere Republikaner genannt, die Abtreibung entgegensetzen.

Wie das tägliche Signal bereits berichtet hat, haben Demokraten die Ermittler des Panels verurteilt, weil sie die Namen von Ärzten, Medizinstudenten, Forschern und anderen an der Abtreibung und der Beschaffung von fetalem Gewebe beteiligten Personen angefordert haben, und argumentiert, dass die Erlangung dieser Namen das Panel “mitschuldig an körperlichen Übergriffen oder Morden an diesen Menschen” machen könnte.

Aber mit der bevorstehenden Freigabe des folgenden Umlaufes des Beweises, sagte Blackburn, dass sie hoffnungsvolle Demokraten ist, “erkennen, dass wir jede mögliche Vorkehrung treffen und unser Bestes tun, um die Anforderung zu erfüllen, die Kongreß von uns gebildet hat”.

Das National Institutes of Health Revitalization Act von 1993 verbietet den Gewinn aus dem Verkauf von fötalem Gewebe. Es ist jedoch zulässig, Zahlungen zur Deckung angemessener Kosten für “Transport, Implantation, Verarbeitung, Konservierung, Qualitätskontrolle oder Lagerung von menschlichem fötalem Gewebe” zu leisten und zu akzeptieren.

Zu den Dokumenten, die bei der Untersuchung aufgedeckt wurden, gehört ein Bild von einer Beschaffungsgesellschaft, die sich als “finanziell profitabel” an Abtreibungskliniken vermarktet. Auch der Name dieser Firma wurde geändert.

Nach einer Reihe von Videos, die im vergangenen Jahr veröffentlicht wurden, wurden Fragen darüber gestellt, ob Abtreibungskliniken und Vermittlungsunternehmen von Transaktionen mit Körperteilen und anderem fetalen Gewebe von Fehlgeburten profitieren. Die Videos mit versteckter Kamera zeigten Beamte der geplanten Elternschaftstochtergesellschaften, die den Kauf und Verkauf von fetalem Gewebe mit einem Zwischenhändler, StemExpress, besprachen.

Cate Dyer, Gründerin von StemExpress, sagte der New York Times im Juli, dass ihr Unternehmen “fetales Gewebe in Übereinstimmung mit den Regeln der Ethikkommissionen der Institutionen, die es kaufen, erhalten hat”.

In diesem Artikel wurde Dyer auch zitiert, als er sagte, dass der Prozess der Gewinnung fetaler Zellen “hart”, “teuer” und “Millionen von Dollar an Ausrüstung” sei.

Planned Parenthood Federation of America hat konsequent jedes Fehlverhalten geleugnet und wurde in mehreren staatlichen Untersuchungen freigegeben. Im Oktober, nachdem sie Fragen über ihre Praktiken zur Spende von fetalem Gewebe hatten, kündigte die geplante Elternschaft an, dass sie die Spende nicht mehr akzeptieren würde.

Während der heutigen Anhörung, die als “The Pricing of Fetal Tissue” bezeichnet wird, wurden die Republikaner erwartet, dass sie Brian Patrick Lennon, einen ehemaligen stellvertretenden US-Staatsanwalt aus Michigan, anrufen, um als Zeuge auszusagen.

In seiner im Voraus veröffentlichten schriftlichen Aussage argumentiert Lennon, dass eine “ethische Bundesanwaltschaft auf der Grundlage der Beweise einen wahrscheinlichen Grund dafür finden könnte, dass sowohl die Abtreibungskliniken als auch das Beschaffungswesen gegen das Bundesgesetz verstoßen haben (42 U.S.C. § 289g-2), sich gegenseitig bei der Verletzung des Gesetzes (18 U.S.C. § 2) unterstützt und unterstützt haben und sich wahrscheinlich zusammengeschlossen haben, um das Gesetz zu verletzen (18 U.S.C. § 371)”.

Republikaner sollten auch Zeugnis von Michael Norton, einem ehemaligen US-Staatsanwalt für den Bundesstaat Colorado, Catherine Glenn Foster, assoziierte Wissenschaftlerin am Charlotte Lozier Institute und CEO und General Counsel bei Sound Legal hören; und Sen. Ben Sasse, R-Neb., der unter anderem Pro-Life ist.

Demokraten sollten Fay Clayton, einen Anwalt, der früher die Anatomical Gift Foundation vertrat, ein gemeinnütziges Unternehmen, das medizinischen Forschern Spendengewebe zur Verfügung stellte, einführen.

In ihrer vorbereiteten Erklärung kritisiert Clayton Republikaner für “die Verwendung der Vorladungsbefugnis des Panels, um die Aussage von Gesundheitsdienstleistern und medizinischen Forschern zu erzwingen” und für die Nichtvorladung von David Daleiden, dem Gründer des Center for Medical Progress, der Pro-Life-Gruppe hinter der Reihe von Undercover-Videos, die auf Planned Parenthood abzielen.

“Die Tatsache, dass das Auswahlpanel seine Vorladungsbefugnis genutzt hat, um die Aussage von Gesundheitsdienstleistern und medizinischen Forschern zu erzwingen – die bessere Dinge mit ihrer Zeit zu tun haben als Herr Daleiden -, schlägt vor, dass das Panel nicht wirklich an der öffentlichen Ordnung interessiert ist”, sagt Clayton in der schriftlichen Erklärung.

Demokraten wurden auch eingestellt, um von Robert Raben, Präsident und Gründer der Raben Gruppe, eine progressive Politikgruppe zu hören, und Sen. Jeanne Shaheen, D-N.H., ein Pro-wahl Gesetzgeber.

Zeugen werden wahrscheinlich gebeten, auf Blackburn und andere Panelmitglieder zu antworten, die, der Vorsitzende sagte, “glauben, dass es mehr als wahrscheinlich ist, dass Zahlungen an die Abtreibungskliniken und an die Beschaffungsunternehmen die angemessenen Kosten überschritten haben”.

 

https://www.dailysignal.com/2016/04/20/in-the-market-for-fetal-body-parts-a-babys-brain-sells-for-3340/?fbclid=IwAR1oJk8aw5Ajaphdj-hwHLf6sZjBUpFIX8lBF1Bi5hv4Dolnq-F_6N4xrzg