Schließt die Grenzen in meinem Namen!

Man tötet uns Frauen.
Man tötet uns in Massen!

Heute, hier und jetzt, mitten in Europa findet ein Genozid an uns Frauen statt.

Nimmt man uns unsere Rechte, unsere Individualität, unsere Freiheit, tötet man uns innerlich.

Man macht uns zu seelenlosen Lebewesen, geschaffen um zu dienen.
Nimmt man uns die Träume, die Hoffnung, nimmt man uns das Licht.

Man macht uns “Lebens-Blind”.

Wir werden die Schönheit der Welt nicht mehr sehen, den Duft der Blumen nicht mehr riechen, die Strahlen der Sonne nicht mehr spüren.

Unser Leben unter dem Schleier wird dunkel und kalt sein, unser Tod die Erlösung.

Ich bin nicht bereit zu sterben.
Bin ich doch vor 32Jahren dem Tod von der Schippe gesprungen.
Habe ich doch das Leben neu entdeckt und sehne mich nach Licht, nach Wärme und nach Freiheit.

Ein Leben in einem islamischen Land für eine Frau ist mit Qualen bestückt.
Es ist ein Leben mit Gewalt, Schläge, Vergewaltigung und Schmerz.
Ein Leben so tränenrreich, wie eine nie endende Beerdigung.

Der eigenen Beerdigung.