Was dagegen, wenn ich euch pflege?

Es gäbe da in der Tat ein paar Einwände!
Der Beitrag der Caritas ist inzwischen verschwunden und damit auch der Beitrag von Metzeler, weil er Caritas-Beitrag mit seinem Kommentar geteilt hatte.

Stefan Metzeler: “Meine Freundin ist ex-Muslima aus Kanada. Ihre Familie stammt aus Pakistan.

Weil sie den Islam verlassen hat, wurde sie von ihrer Familie verstossen – sie hat keinen Kontakt mehr mit den Eltern oder Geschwistern. Ihre früheren Freunde haben sich auch von ihr abgekehrt. Muslime beschimpfen und bedrohen sie.

Würde sie eine Muslimische Pflegerin haben wollen? Garantiert nicht! Sie wüsste nie, ob diese sie nicht als Apostat umbringen wollte, wie es der Islam befiehlt.

Würde ich eine Muslimische Pflegerin wollen? Garantiert nicht!

Als Atheist müsste ich auch um mein Leben fürchten, dann auch für Atheisten schreibt der Islam die Todesstrafe vor.

Christen und Juden werden “toleriert”, sofern sie sich als Dhimmis dem Islam total unterwerfen und eine heftige Steuer zahlen.

Polytheisten und alle anderen “Ungläubigen” müssen zum Islam konvertieren oder werden getötet.

Wenn eine Muslima den Hijab trägt, dann belegt sie damit, dass sie strengläubig ist – also Mohammed als “Propheten” betrachtet, als “besten aller Menschen” und den Koran als “Wort Allah’s” an dem es keine Zweifel gibt (Quran 2:2).

Also MUSS sie alle Verse und die grundlegenden Hadithen als “wahr” annehmen und entsprechend handeln.

So hat es mir auch meine Freundin bestätigt.

Was sagt der Islam über “Ungläubige”?

Nun, besorgen Sie sich bitte einen Koran – auch online, Quran.com – und lesen Sie die folgenden Verse. Erinnern Sie sich dabei daran, dass diese von gläubigen Muslimen wort-wörtlich geglaubt werden:

7:166, 5:60, 2:65, 5:60, 74:50, 8:55, 2:27, 2:121, 3:85, 2:10, 5:52,
24:50, 39:22, 57:16, 5:41, 2:171, 6:25, 6:35, 11:29, 4:37, 70:21, 47:1, 47:8, 5:68, 78:22, 16:88, 98:6, 50:5, 95:5, 30:12, 77:46, 45:7, 24:39, 3:32, 47:12″

 

Und keiner soll mir sagen das eine Moslemin einen anderen Mann den Hintern abwischt und ihr Ehemann dies toleriert !